Wie erkennt man eine drahtlose Kamera in einer Prüfung? 【2021】

Nachdem wir die von Betrügern am häufigsten verwendeten Methoden zum Kopieren in den Prüfungen analysiert haben, haben wir festgestellt, dass der Einsatz von Videokameras in letzter Zeit sehr in Mode gekommen ist. Während die Audioübertragung für Zwangskopierer nach wie vor unerlässlich ist, macht es die Verwendung von Video ihnen leichter, den Betrug zu verbergen. In diesem Beitrag werden wir Ihnen zeigen, wie die Erkennung einer drahtlosen Kamera in einer Prüfung ein sehr einfacher Vorgang ist.

Wenn ein Gegner oder Student eine Prüfung mit einem Kopierstock ablegt, ist es sein größtes Anliegen, die Prüfung zu beenden, ohne erwischt zu werden. Als ob der Druck, die Prüfung zu bestehen, nicht schon genug wäre. Aber, wer etwas will, etwas kostet sie etwas (sie müssen nachdenken)... also riskieren sie, erwischt und suspendiert zu werden, wenn sie versuchen, durch Betrug, mit Hilfe von außen, durchzukommen.

Mit einer Kamera bei einer Prüfung schummeln

Wie verwenden Sie eine Kamera, um bei Prüfungen zu kopieren? Wie wir bereits erwähnt haben, ist es üblich, in den Prüfungen einen Pinguin zum Kopieren zu verwenden. Aber diese Methode des Kopierens ist sehr aufwendig und erfordert, dass Sie sich genügend Zeit nehmen, um alles vorzubereiten, was Sie brauchen. Sie benötigen ein Mobiltelefon, ein Induktionshalsband und die Kabel, um es an das Telefon anzuschließen.

Wir haben auch über Methoden zur Erkennung eines Ringes in einem Test gesprochen, um zu zeigen, dass auch Lehrer und Schulen mit Erkennungssystemen auf den neuesten Stand gebracht werden. Trotzdem versuchen die Studenten immer noch, mit minimalem Aufwand und mit unorthodoxen Methoden zu bestehen. Sie sind ständig auf der Suche nach neuen Methoden zum Bestehen und machen jetzt ausgiebig Gebrauch von versteckten drahtlosen Kameras, um bei Prüfungen zu kopieren.

Das Ohrstück der drahtlosen Kamera ist ein kleines Gerät, das unter der Kleidung versteckt wird. Das Kameraobjektiv muss aus zwei Hauptgründen richtig positioniert werden: um das, was Sie aufnehmen wollen, gut fokussieren zu können, und um es so zu verbergen, dass es mit dem bloßen Auge nicht sichtbar ist. Die Bedienung ist einfach, da es nicht notwendig ist, zu sprechen, sondern sich nur auf die Prüfungsfragen zu konzentrieren, so dass die Person am anderen Ende des Telefons sie sehen und die Antworten vorbereiten kann.

Wie ein Ohrstück einer drahtlosen Kamera funktioniert

Die Bedienung des Kamerakopfhörers ist dem normalen Kopfhörer-Kopiersystem sehr ähnlich. Sie können entweder den normalgroßen Ohrhörer oder den Nano-Kopfhörer verwenden. Die Verwendung des Induktionskragens zur Übertragung des Tons an den Ohrhörer bleibt ebenfalls unerlässlich. Und natürlich müssen Sie das Halsband mit dem Telefon verbinden. Letztere können per Kabel oder per Bluetooth verbunden werden.

Um diese Methode zu verwenden, muss das Mobiltelefon über eine Internetverbindung verfügen. Es ist wichtig, dass das Bild übertragen wird und dass der Komplize das Video über die drahtlose Verbindung betrachten kann.

Copiar examen con pinganillo

Welche Spionagekamera soll zum Kopieren in einer Prüfung verwendet werden?

Die Antwort auf diese Frage kann sehr unterschiedlich ausfallen. Die Realität ist, dass jede WiFi-Spionagekamera für diesen Zweck verwendet werden kann. In unserem Spionagekamera-Shop haben wir mehrere Modelle von Spionagekameras, die in so unterschiedlichen Objekten wie Brillen, Stiften, Schlüsselanhängern, Uhren usw. getarnt sind.

Was die Prüfungskopierer suchen, ist eine drahtlose Kamera, die unbemerkt bleibt und bei den Prüfern keinen Verdacht erregt. Obwohl sie wissen, dass einige Universitäten und Klassenzimmer stichprobenartige Kontrollen durchführen, ist es am besten, so gut wie möglich so zu tun, als würden sie nicht mit Kopfhörer und Kamera kopieren.

Schwierigkeiten bei der Verwendung einer drahtlosen Kamera

Dieses System ist sehr ausgeklügelt, hat aber einige Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Einerseits braucht es Übung und Geschicklichkeit, um sie zu benutzen, ohne entdeckt zu werden. Die Leute, die sie benutzen, sind echte Profis, denen es nichts ausmacht, viel Geld in Mittel zu investieren, um in einer Prüfung zu kopieren, anstatt Zeit zu investieren, um sie zu studieren. Sie wissen vielleicht, dass es auch Methoden gibt , versteckte Kameras in Prüfungen aufzuspüren, und darüber werden wir in diesem Beitrag ausführlich sprechen.

Die Funktion einer Spionagekamera in einer Prüfung besteht darin, die Fragen nach draußen zu schicken, damit der "Student" nicht sprechen muss. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass, wenn das Kameraobjektiv nicht richtig ausgerichtet ist, der Komplize Anweisungen zur korrekten Ausrichtung des Objektivs geben muss, bis er die Prüfungsfragen lesen und kopieren kann. Sobald die Prüfungsfrage gelesen wurde, beginnt der Prüfer mit dem Singen der Antworten, ohne dass der Prüfling ein Wort sagen muss.

Für diejenigen, die sich bereits zum Kopieren entschlossen haben, stellt dies kein Problem dar. Darüber hinaus werden sie in der Regel mehrere Leistungstests absolviert haben, um die Situation zu simulieren, der sie am Tag der Prüfung begegnen werden.

Wie funktionieren WiFi-Spionagekameras für Prüfungen?

Bei Prüfungen "kopieren" die Studierenden oft vor allem die Spionagekamera, die in einem Knopf am Hemdsärmel versteckt ist. Dies ist die einfachste und diskreteste Art, in Prüfungen mit einer Kamera zu kopieren, da es nicht verdächtig ist, den Arm so zu bewegen, dass das Handgelenk auf der Prüfungsarbeit positioniert ist.

Die Verwendung dieser Technologie in Prüfungen mag schwieriger erscheinen, als sie tatsächlich ist. Deshalb möchten wir uns einen Moment Zeit nehmen, um einige häufig verwendete Varianten besser zu erklären.

Kopieren einer Untersuchung mit einem Videoanruf

Die Knopf-Spionagekamera kann an einen 3G- oder 4G-Sender angeschlossen werden, der das Bild in Echtzeit per Videoanruf an ein anderes Mobiltelefon sendet. Es funktioniert genauso wie bei einem Videoanruf mit einem Smartphone unter Verwendung der nativen Funktion des Telefons oder einer Anwendung wie WhatsApp.

WiFi-Spionage-Kamera

Eine andere Möglichkeit, die wir noch nicht erwähnt haben, ist die Verbindung der Knopfkamera über WiFi mit dem Telefon des Komplizen. Da die Verbindung Punkt-zu-Punkt (P2P) erfolgt und WiFi-Netzwerke eine ungefähre Reichweite von 30 Metern haben, sollte sich der Komplize an der Tür der Prüfung oder so nah wie möglich am Raum befinden.

Cámara espía wifi para el examen

In diesen Fällen, wenn drahtlose Spionagekamera-Detektoren nicht verfügbar sind, können ausgeklügeltere Lösungen eingesetzt werden. Vielleicht könnte der Lehrer dafür sorgen, dass sich niemand auf dem Flur oder in der Nähe des Klassenzimmers aufhält. Wenn jemand verdächtig ist, könnte er gebeten werden, sich bitte zurückzuziehen.

Auf diese Weise würden Sie, wenn Sie ein Komplize eines der Studenten im Inneren wären, dessen Plan sofort durchkreuzen. Aber man muss schnell handeln, denn wenn der Student drinnen genügend Zeit hat, den Test zu fotografieren oder aufzunehmen, wäre es schon zu spät.

Kopierprüfung mit einer IP-Spionagekamera

Diese Methode ist nicht so verbreitet, wird aber auch häufig angewandt. Um in einem Test mit einer IP-Spionagekamera zu kopieren, muss der Sender über WiFi mit einem tragbaren Router verbunden sein, um eine private IP zu erzeugen. Auf diese Weise kann sich der Komplize überall aufhalten, sogar in einer anderen Stadt, und sich ohne Probleme mit der Kamera der Person vor der Prüfung verbinden.

Doch unabhängig von der Methode, die zum Kopieren in einer Prüfung mit versteckter Kamera verwendet wird, wie kann eine Kamera in einer Prüfung lokalisiert werden?

Cámara ip para copiar oposicion

Wie lokalisiert man eine drahtlose Spionagekamera bei einem Test?

Glauben Sie nicht, dass man eine WiFi-Kamera mit dem eigenen Mobiltelefon einfach über die Suchoption des WiFi-Netzwerks finden kann. Vielleicht ist es das Erste, woran jemand denkt. Professionelle Kameras ermöglichen es Ihnen, den Namen des Netzwerks (SSID) zu verbergen, genau wie es ein Heimrouter kann.

Aber keine Sorge, es gibt eine Lösung für diese Fälle. Mit dem iProtect 1216 Detektor können Sie das WiFi-Signal von Kameras, die in Untersuchungen versteckt sind, lokalisieren. Das heißt, wenn jemand kopiert, werden Sie mit diesem Kit sowohl GSM / 3G / 4G-Signale als auch Bluetooth- und WiFi-Frequenzen erkennen. Mit diesem Detektor wäre ein ausgeklügeltes Set zum Kopieren in einer Prüfung (im Wert von mehr als 1000 ?) nutzlos. Das wäre so, als würde man Geld wegwerfen.

Wie erkennt man eine drahtlose Kamera in einer Prüfung mit einem Frequenzdetektor?

Wir veröffentlichen gerne Artikel über Spionage in unserem Blog. Aber in diesem Beitrag wollten wir uns an die Menschen wenden, die auf der anderen Seite der Spionagekameras stehen, an die Lehrer und Prüfer. Die Spionageabwehr ist ein sehr interessantes Thema, insbesondere für diesen Sektor. Deshalb wollen wir die Maßnahmen zur Erkennung einer drahtlosen Kamera in einer Prüfung zählen.

Die ideale Lösung zum Aufspüren versteckter Kameras in Prüfungen ist die Durchführung eines Frequenzscans durch einen Fachmann. Obwohl jeder, der über die nötigen Mittel verfügt, es versuchen kann.

Wir empfehlen Ihnen die Verwendung der iProtect 1216 Frequenz-Scanner im "Frequenzzähler"-Modus. Auf diese Weise erhalten Sie die Anzahl der erkannten Frequenz und nicht das Band, d.h. das Panel zeigt die Frequenz 900 MHz statt GSM oder 2400 MHz statt WiFi an. Hier können Sie sehen, wie es funktioniert:

Der Nachteil für den Betrüger, der bei einer Prüfung eine versteckte Kamera benutzt, ist, dass diese drahtlosen Kameras am leichtesten zu entdecken sind. Sie benötigen viel Leistung, um die Reichweite zu erhöhen: zwischen 1000 mW und 5000 mW.

Die Person, die die Kamera benutzen wird, könnte sich eine Lösung ausdenken: Verwenden Sie andere Frequenzen, um nicht entdeckt zu werden. Was der Student jedoch wahrscheinlich nicht weiß, ist, dass er gegen das Allgemeine Telekommunikationsgesetz verstoßen würde, wenn Geräte mit mehr als 500mW (für die kommerziellen Bänder) oder 50mW (für die 5G-Frequenz) verwendet werden. Und sollte er entdeckt werden, würde er mit einer sehr hohen Geldstrafe belegt werden. Selbst wenn Sie andere nicht-kommerzielle Frequenzen verwenden , kann iProtect 1216 diese leicht erkennen.

Die Erkennung einer drahtlosen Kamera in einer Untersuchung ist sehr einfach

Wie Sie gesehen haben, sind Witz und Arglist ein wichtiger Faktor, um bei Prüfungen zu kopieren. Und diejenigen, die kopieren wollen, sind sehr vorsichtig, um nicht entdeckt zu werden und nutzen die neueste Technologie, um die Diskretion zu erhöhen. Aber mit Spionageabwehrgeräten kann man gegen diese Techniken ankämpfen.

In unserem Shop finden Sie Spionagekamera- oder Drahtloskamera-Detektoren, die Sie sogar selbst benutzen können, ohne die Hilfe eines Profis in Anspruch zu nehmen. Aber wenn die Situation ein Höchstmaß an Sicherheit erfordert, wäre eine andere Möglichkeit, die Arbeit in die Hände von Fachleuten zu legen, die mit den Frequenzdetektoren nach den Betrügern fahnden.

Ist es effektiv, bei einer Prüfung mit einer drahtlosen Kamera zu kopieren?

Einige Schülerinnen und Schüler glauben, dass sie mit einer drahtlosen Kamera, die auf einer alternativen Frequenz zu GSM, WiFi oder Bluetooth arbeitet, den Lehrer täuschen und den Frequenzdetektor-Scan überspringen können. Aber in Wirklichkeit ist dies nicht genau der Fall. Es hängt alles davon ab, welcher Frequenzdetektor verwendet wird.

Nehmen wir ein Beispiel. Es gibt drahtlose Kameras, die auf der 1,2 GHz-Frequenz arbeiten. Wenn wir einen Detektor verwenden, der nur bestimmte Bänder wie GSM, WiFi abtastet oder der auf einen bestimmten Bereich begrenzt ist, wird er ihn nicht erkennen.